Latest

Erhöhtes Asthmarisiko durch Schwimmbadbesuch für Kinder bis 2 Jahre?

Gibt es ein erhöhtes Asthmarisiko durch Babyschwimmen?

Schwimmen ist gesund, auch für Babies und Kleinkinder. Kürzlich wurde die Vermutung geäußert, daß allergiegefährdete Kinder durch Schwimmen im Schwimmbad möglicherweise ein erhöhtes Asthmarisiko haben. Schwimmbadwasser muß aus hygienischen Gründen gechlort sein, um Krankheitserreger abzutöten. Wenn sich Schwimmbadbesucher vor dem Schwimmen nicht richtig abduschen oder Babies während des Schwimmens Wasserlassen, so entsteht aus dem Harnstoff im Urin und dem Chlor im Wasser Trichloramin, was den bekannten stechenden Chlorgeruch erzeugt. Ob dieses Trichloramin Asthma auslösen kann, ist nicht belegt und wird der derzeit noch untersucht. Derzeit gibt es keine Verbot für Babyschwimmen bei allergiegefährdeten Kindern, auf Hygiene und die Vemeidung von Unterkühlung sollte jedoch immer geachtet werden.

Weitere Informationen:

Umwelt Bundes Amt: Babyschwimmen: Asthmagefahr durch Desinfektion mit Chlor?

Babyschwimmen und Desinfektionsnebenprodukte in Schwimmbädern

Neue Praxiszeiten

Liebe Eltern, liebe Patienten!

Ab dem 5. Juli 2010 gelten unsere neuen Praxiszeiten:

Montag 8.00-12.00 und 14.00-17:30
Dienstag 8.00-12.00 und 14.00-17:30
Mittwoch 8:00-12:00 ausnahmslos Vorsorgeuntersuchungen mit Voranmeldung und Notfälle
Donnerstag 8.00-12.00 und 14.00-17:30
Freitag 8.00-12.00 und 14.00-16.00
Samstag keine Sprechstunde
Sonntag keine Sprechstunde
  Tefelonische Anmeldung erwünscht

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kaiser & Dr. Marineße

Ihr Kind leidet an Heuschnupfen?

Diese Studie ist beendet! Vielen Dank.

Wir suchen Kinder die an einer Gräserpollen Allergie leiden (Heuschnupfen).

Diese Studie soll durchgeführt werden um zu prüfen, ob eine Allergieimpfung mit der Grazax® Tablette neben der Behandlung und Heilung von Heuschnupfen auch das Risiko für Kinder reduziert, Asthma zu entwickeln.

Grazax® Tabletten enthalten natürlichen Gräserpollen und sind eine neuartige und anerkannte Behandlungsmethode bei Heuschnupfenpatienten.

Die Studie wird im November 2009 beginnen und ungefähr im September 2015 beendet sein. Während dieser Zeit wird Ihr Kind in 15 Arztbesuchen von Ihrem Prüfarzt persönlich untersucht.

Um teilnehmen zu können muss Ihr Kind die folgenden Kriterien erfüllen:

  1. Junge oder Mädchen zwischen 5 – 12 Jahren alt
  2. Heuschnupfen und in der letzten Gräserpollen Saison Symptome an Nase und/oder Augen trotz symptomatischer Behandlung (z.B. Antihistaminika, kortisonhaltige Nasensprays)
  3. Keine Asthmadiagnose

Wenn Sie und Ihr Kind an einer Teilnahme an dieser Studie interessiert sind, kontaktieren Sie bitte den unten aufgeführten Arzt. Bevor Sie in die Teilnahme an dieser Studie einwilligen, erhalten Sie eine ausführliche Erklärung der Studie und ausreichend Bedenkzeit.

Kontaktperson:
Dres. med. Friedrich Kaiser und Ingrid  Marinesse,  Kinderärzte
Tangstedter Landstr. 77,
22415 Hamburg
Telefonnummer: 040 530 4660 oder 040 539 10 432

Die Studie ist von der zuständigen Ethikkommission und den Gesundheitsbehörden genehmigt worden.

Die Studie wird gesponsert von ALK-Abelló A/S (www.alk-abello.com).

Unser neuer Internetauftritt

Wir begrüßen Sie herzlich auf unseren Informationsseiten!

Wir behandeln Kinder- und Jugendliche von der Geburt bis zum 18. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht für uns der kleine oder schon größere Patient, der häufig von seinen Eltern begleitet wird, die dann stets in die Behandlung mit einbezogen werden. Neben der Behandlung von Infekten, kleiner Chirurgie, Impfungen und Vorsorgen haben wir folgende Schwerpunkte:

  • Allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergie und Neurodermitis, Hyposensibilisierung
  • Lungenerkrankungen wie Asthma bronchiale, Lungenentzündung und Bronchitis
  • Asthmaschulung für Kinder und Eltern mit den „Peakflöhen“
  • Ultraschalluntersuchung von Hüften und Schädel bei Säuglingen, innere Organe und Schilddrüse
  • Klinische Studien zur Verbesserung der Versorgung von Kindern mit geprüften Arzneimitteln ADHS Diagnostik und Behandlung u. a. mit Videodiagnostik und Intra act plus® Konzept nach Jansen und Streit

Weiterhin finden Sie auf unseren Seiten Informationen zu unserem Team, unseren Leistungen und Schwerpunkten, Downloads mit Informationen, Links zu wichtigen Seiten im Internet, Kontaktinformationen und eine Anfahrtsbeschreibung. Außerdem können Sie unsere Praxis virtuell besuchen. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie unseren virtuellen Praxisrundgang. Wir wünschen Ihnen viel Spaß.